Quartiersbeauftragte für die neuen Stadtquartiere: soziale Brennpunkte verhindern und stabile Nachbarschaften fördern

Quartiersbeauftragte für die neuen Stadtquartiere: die Erfahrungen aus der Arbeit des Berliner Quartiersmanagements und der Quartiersräte können bei der Entwicklung der mittlerweile 16 neuen Stadtquartiere helfen, stabile Nachbarschaften zu entwickeln und künftige soziale Brennpunkte und anonymes Wohnen zu verhindern.

Weiterlesen

Verkehrserschließung des ‚Carossa-Quartiers‘ unklar

Das geplante Wohnungsneubauprojekt in Hakenfelde soll auf dem Areal des ‚Carossa-Quartiers‘ bereits in diesem Jahr begonnen werden- neben 1.200 Mietwohnungen und Gewerbe entsteht eine Kindertagesstätte und ein Spielplatz. Die verkehrliche Erschließung ist jedoch offen. Eigentlich sollte die Senatsverwaltung für Verkehr aktuell die Spandauer Straßenbahnlinie vorbereiten, laut Nahverkehrsplan.

Weiterlesen

Quartiersmanagementgebiete im Falkenhagener Feld, Heerstraße Nord und Neustadt werden als Stabilitätsanker für die Kieze über die nächsten Jahre hinaus gebraucht.

Bettina Domer zu den Ergebnissen des Monitoring Soziale Stadtentwicklung 2019 und die Bedeutung für die Spandauer QM-Gebiete: wir müssen die Bemühungen in den drei Spandauer Quartiersmanagementgebieten Falkenhagener Feld West und Ost, Heerstraße Nord und Neustadt weiter durch bezirkliche Maßnahmen und Förderprogramme des Landes unterstützen. Die Angebote in Stadtteilzentren ausweiten, neue Stadtteilzentren errichten und die Sozialraumkoordination im Bezirksamt Spandau endlich starten. Zur Verbesserung der Lage kann auch der neue Sonderfonds für
Nachbarschaftliches Engagement in Großwohnsiedlung einen Beitrag leisten, sei es um Treffpunkte zu schaffen, Nachbarschaftsfeste zu organisieren, Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche zu fördern oder öffentliche Räume freundlicher zu gestalten.

Weiterlesen

Neubau des Jugendsportclubs ‚Wildwuchs‘ in der Wilhelmstadt verzögert sich bis 2021: Kosten explodieren

Ich möchte mit meiner Anfrage an die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen wissen, wie es zu der Kostenexplosion auf der Baustelle des Jugendsportclubs ‚Wildwuchs‘ kam und wie der aktuelle Sachstand zum Bauverfahren ist. Die Spandauer BVV Fraktion der SPD hat den zuständigen Bezirksstadtrat Otti zu den Bauverzögerungen befragt und das Thema immer wieder im Ausschuss Hochbau und Liegenschaften angemeldet.

Weiterlesen

Massiver Baustaub bei Wohnungsbau an der Havel: SPD-Abgeordnete erreichen Schutz der Anwohner durch neu angebrachte Schutzplanen

Direkt an der Spandauer Havel gab es bis zum vergangenen Freitag massive Umweltbeeinträchtigungen beim Bauvorhaben „Speicherballett“. Mehrere Anwohner hatten sich bei den Spandauer SPD-Abgeordneten Bettina Domer und Daniel Buchholz über starke Staubentwicklung und fehlende Schutzeinrichtungen beschwert. Daraufhin wandten sich die Abgeordneten umgehend an die zuständigen Behörden und machten öffentlich auf das Problem aufmerksam. Jetzt hat der Investor eingelenkt und eine vollständige Abhängung durch Staub-Schutzplanen anbringen lassen.

Weiterlesen