Kunst im Kiez 5.0: Politik trifft Kunst- Farbspiele

Am 15. Februar wurde die Kunstausstellung mit Bildern der Hobbykünstlerin Lotte Aurich im Wahlkreisbüro von Bettina Domer feierlich eröffnet. Die abstrakten Acrylbilder sind im Rahmen der Ausstellung ‚Farbspiele‘ noch mindestens bis zum Juni zu besichtigen.

Viele Gäste- darunter Spandauer Genoss*innen und viele Kunstinteressierte besuchten am Abend die Vernissage im Wahlkreisbüro der Abgeordneten Bettina Domer, die damit bereits zum fünften mal zu einer Ausstellungseröffnung einlud.

Lotte Aurich, die langjährig neben ihrem künstlerischen Schaffen als Vorsitzender des Arbeitskreises Sozialdemokratischer Frauen der SPD (ASF) aktiv war stellte ihre Ausstellung vor:

„Im letzten Jahr trat die Brennerei eines Weingutes mit der Bitte an mich heran, Arbeiten für eine Serie von Etiketten neuer Produkte mit dem Titel „brenn.kunst“ zur Verfügung zu stellen. Dieses Thema inspirierte mich zu neuen Acylarbeiten, die in der Ausstellung gezeigt werden. Der Möglichkeit, diese Bilder im Wahlkreisbüro der SPD-Abgeordneten Bettina Domer ausstellen zu können, gilt mein besonderer Dank.“

Lotte Aurich

„Die Ausstellung möchte gleichzeitig mein Beitrag zum in unserer Stadt Berlin gefeierten Gedenkjahr „100 Jahre Frauenwahlrecht“ sein. Sie soll sich in den Kontext der großen Ausstellung von Künstlerinnen des Frauenmuseums im Willy-Brandt-Haus am 19. Februar 2019, einer wichtigen überparteilichen frauenpolitischen Gedenkveranstaltung, einreihen.“

Lotte Aurich
Helga Bischoff, Lotte Aurich und Dr. Richard Fronia (vl.)

Die Bilder verbleiben jetzt für 4 Monate im Wahlkreisbüro und können während der Büroöffnungszeiten besichtigt werden.

Ich stelle in meinem Wahlkreisbüro in der Streitstraße 60 regelmäßig Kunst aus Spandau vor und organisiere eine Vernissage. Mit dem Format Kunst im Kiez möchte ich es Spandauer Künstler*innen ermöglichen ihre Kunst öffentlich auszustellen- ein schönes Format, bei dem die Freude an der Kunst im Mittelpunkt steht.

Bettina Domer,MdA