Quartiersbeauftragte für die neuen Stadtquartiere: soziale Brennpunkte verhindern und stabile Nachbarschaften fördern

Die Erfahrungen aus der Arbeit des Berliner Quartiersmanagements und der Quartiersräte können bei der Entwicklung der neuen 16 Stadtquartiere helfen, stabile Nachbarschaften zu entwickeln und künftige soziale Brennpunkte und anonymes Wohnen zu verhindern.

Bettina Domer (SPD) Fachsprecherin der SPD-Fraktion für das Programm Soziale Stadt und das Berliner Quartiersmanagement:

  „Quartiersbeauftragte und Stadtteilzentren sind bislang ein gutes Mittel, um das Wohn- und Nachbarschaftsklima in Stadtquartieren nachhaltig zu sichern und eine funktionierende Nachbarschaft zu erhalten und anonymes Wohnen mit allen Folgeproblemen zu verhindern. Wir müssen bei der Entwicklung und Errichtung der neuen Stadtquartiere vom Berliner Quartiersmanagement lernen und darauf achten nicht nur architektonische, bautechnische und ökologische Fragen zu berücksichtigen, sondern auch die Frage diskutieren, wie das Wohnen in den Quartieren sozial nachhaltig stattfinden kann.  

Auf meine parlamentarische Anfrage hin antwortet die Senatsverwaltung, dass sie in den neuen Siedlungen ein aktives Nachbarschaftsmanagement mit Gebietsbeauftragten zur Stärkung der Nachbarschaften einsetzen möchte. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung möchte die neuen Stadtquartiere als lebendige Orte entwickeln, dazu gehört die Schaffung neuer sozialer Infrastruktureinrichtungen (Kindertagesstätten, Schulen, Senioren- und Jugendfreizeiteinrichtungen) sowohl für die bestehenden als auch die neuen Nachbarschaften sowie weiterer quartiersübergreifender soziokultureller Angebote. (z.B. Gemeinschafts- und Nachbarschaftszentren, Bildungseinrichtungen wie Volkshochschulen und Bibliotheken).    

Die Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Bettina Domer (SPD):
Gute Nachbarschaften und soziale Nachhaltigkeit in den 14 neuen Stadtquartieren nicht ohne Steuerung: Wissen aus dem Berliner Quartiersmanagement nutzen, um gutes Zusammenleben zu ermöglichen (Drucksache 18/24627), finden Sie unter folgendem Link: http://bettina-domer.de/storage/2020/09/Bettina-Domer-Schriftliche-Anfrage-Gute-Nachbarschaften-und-soziale-Nachhaltigkeit-in-den-14-neuen-Stadtquartieren-nicht-ohne-Steuerung.pdf