Spandauer Bündnis gegen Rechts erfolgreich!

Erfolgreiches Engagement der Zivilgesellschaft  gegen den Heß-Marsch

Ein breites parteiübergreifendes Bündnis und ca 1500 Menschen stellte sich den ewig Gestrigen am 19. August friedlich entgegen und verhinderte den geplanten Marsch zum Gedenken des Kriegsverbrechers Rudolf Heß durch Gegendemonstrationen und Sitzblockaden.

Der geplante Marsch der Heß Vehrehrer konnte nicht wie geplant auf der Route Klosterstraße- Wilhelmstraße erfolgen sondern verharrte stundenlang vor der alten Post.

Die Kundgebung des Bündnisses für ein weltoffenes und tolerantes Berlin war ein voller Erfolg. Spandau hat wiedereinmal gezeigt, dass Menschenverachtung, Hass und Intoleranz hier keinen Platz haben.

Ich freue mich über die vielen engagierten BürgerInnen, PolitikerInnen und Parteigenossen- die friedlich demonstrierten.

Vandalismus in meinem Wahlkreisbüro

Am Montagmorgen haben mein Mitarbeiter und ich an unserer Tür ein Hakenkreuz entdeckt: mit rotem Stift auf unserer Tür geschrieben. Ich habe Strafanzeige gestellt. Das Delikt Verunglimpfung des Staates mit Verfassungsfeindlichen Kennzeichen wird von dem zuständigen LKA bearbeitet werden.

Ich lasse mich von Nazis und TäterInnen nicht einschüchtern! Nie wieder Faschismus!
Für ein tolerantes und weltoffenes Berlin.

Eure Bettina Domer

Inhalte teilen