Verkehrssicherheit an der Grundschule am Eichenwald: Aktion Goodbye Elterntaxi



Goodbye Elterntaxi- für mehr Verkehrssicherheit.

Am 27. Mai besuchte ich gemeinsam mit Hans-Joachim Hacker, Frank Fleischhauer und Bernd Töpfer (ACE eV.) und dem Vorsitzenden des Verkehrsausschusses , Jochen Liedtke und dem Elternvertreter Dr. Richard Fronia erneut die Grundschule am Eichenwald, um auf die unsichere Verkehrslage hinzuweisen.

Die Grundschule am Eichenwald weist eine eine bauliche und verkehrliche Besonderheit auf, da die Schüler die Schule nur über eine Sackgasse erreichen können. Mittlerweile hat die Schule über 400 Schüler*innen und die Verkehrslage hat sich verschärft, da viele Eltern ihre Kinder mit dem Auto bis vor die Schule fahren. Dadurch kann es zur Gefährdung der anderen Verkehrsteilnehmer kommen.

Eine höhere Anstrengung um die Verkehrssicherheit vor den Grundschulen und Kindertagesstätten Spandaus herzustellen ist dringend geboten, da sowohl der motorisierte Individualverkehr als auch die Schüler*innenzahl stetig gestiegen sind.

Grundsätzlich sind für die SPD-Spandau bauliche Lösungen wie Kiss & Go Parkplätze, Querungshilfen vor Halte- und Befahrungsverboten vorzuziehen. An den Stellen und Schulen wo keine baulichen Lösungen möglich sind, wie der Eichenwaldgrundschule, müssen Halteverbotsschilder aufgestellt werden, um ein Umdenken bei der Elternschaft sicherzustellen.

Die Aktion Goodbye Elterntaxi im Rahmen der Fraktion vor Ort am 27. Mai im Spandauer Volksblatt: Link.